Available in English Available in Dutch Available in Thai Available in French

Eva-Maria Hamann

Julchen-evaIch habe zusammen mit meinem Mann einen zweiten Wohnsitz in Thailand, am Meer zwischen Pattaya und Sattahip. Viel Streunerhundeleid gibt es dort zu sehen, selbst für das ungeübte Auge, den viele Touristen bekommen das Leid gar nicht so mit.

So habe ich erst nach und nach erfahren, dass es Vereinigungen gibt, die hier helfen, meist von „Farang“, Ausländern, die in Thailand leben, betrieben.

In der Region Pattaya, dem „Urlaubsparadies“ gibt es nichts vergleichbares. So war ich überglücklich, Karin von Care for Dogs getroffen zu haben… Getroffen im Internet.

Die Art der Kommunikation mit dem Volontär Michael führte zu einer Freundschaft, die über Länder und Zeitdifferenzen verbindet. I

ch kann zwar aus beruflichen Gründen und meinen derzeitigen Lebensumständen nur bedingt helfen, in Projekten, z. B. wenn es darum geht, „Angebote“ zu erstellen, also bei größeren Spendenaufrufen zum Konzeptstift zu greifen, meine Stärke ist da Powerpoint.

eva-friends3So habe ich ein gutes Gefühl, wenn ich selber nicht „Hand anlegen“ kann in meinem Heimatort Ban Amphur, wo auch ein Heim, thaibetrieben – ohne Tierarzt – ist, der 1000 Hunde beheimatet und tausende andere auf den Straßen leiden, zu helfen, mit dem, was ich auch aus der Ferne in Deutschland kann – oder egal wo gerade: Büroarbeiten, PC-Arbeiten, Flyer, Präsentationen etc.

CfD setzt seine Freunde so ein, dass die Stärken der einzelnen optimal genutzt werden. Zum Nutzen aller und zum tollen Zusammenhalt eines Teams.

Die Tiere haben uns verbunden.

Share

Hinterlassen Sie einen Kommentar

- Wird nicht durch uns veröffentlicht